Hallo liebe Mitlesenden!

Schande über mein Haupt: Eigentlich hatte ich mir für 2017 vorgenommen, mich an dieser Stelle öfters und ausführlicher zu Wort zu melden… Wie das immer so ist, kommt dann doch immer alles anders.

Gegen Ende des letzten Jahres kam wieder ein umfangreiches Sozial Projekt in Zusammenarbeit mit der Dobeq zustande, was unter anderem zu meinem zeitlichen Engpass geführt hat. Das Projekt ist letzte Woche mit einem tollen Aufenthalt im Studio beendet worden.

Mit der Dobeq im Studio

Mit der Dobeq im Studio

Neben dem Projekt habe ich in letzter Zeit viel Mühe in meine Schlagzeugschule „Grooves And More“ gesteckt. Da dürft ihr in diesem Jahr noch den ein oder anderen „Kracher“ erwarten.

In Sachen Bands und „on the road“ habe ich mich für 2017 ein kleines bisschen rausgezogen, was aber nur temporär ist und einen guten Grund hat: Ich möchte gerne meine eigenen Kompositionen zusammen mit einer Band auf die Bühne bringen und das braucht Zeit. Natürlich könnt mir mich trotzdem live erleben, vor allem zusammen mit „No Escape“.

Als wäre das noch nicht genug: Seit Dezember mache eine Fortbildung zum Tontechniker. Dementsprechend ist gibt´s auch an der Studio Front einige Neuigkeiten: Nach wie vor produzieren First Time In Hell ihre EP zusammen mit mir. Für die Band „Unter Linden“ mache ich gerade den Mix und Mastering für die kommende Veröffentlichung.

In diesem Sinne wünsche ich euch erstmal eine gute Zeit und arbeite mal weiter;)

Bis ganz bald,
Dustin